Amalgamsanierung in Pinneberg

Im Rahmen einer Amalgamsanierung tauschen wir Zahnfüllungen aus Amalgam gegen verträgliche und metallfreie Füllungen aus Kunststoff oder Keramik aus – Amalgamfüllungen zählen zur Regelversorgung der gesetzlichen Krankenkassen und werden seit langem zur Behandlung von Kariesdefekten genutzt.

Amalgam ist eine Mischung aus Quecksilber, Silber, Zinn, Zink sowie Kupfer und zeichnen sich dabei vor allem durch seine dunkle, gräuliche Farbe aus. Durch die natürliche Abnutzung der Zähne kann es zu Korrosionen kommen, wodurch kleine Partikel der Füllungen über die Schleimhäute und den Magen-Darm-Trakt in den Körper gelangen können. Bei einigen Patienten kann dies zu Unverträglichkeiten führen, die sich negativ auf das Wohlbefinden und den Körper auswirken können.
Zu den Symptomen einer Amalgam-Unverträglichkeit zählen unter anderem:

  • Allergische Reaktionen, z.B. Hautausschlag
  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Schleimhautveränderungen
  • Nierenerkrankungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Und mehr…

Viele Patienten möchten aus diesem Grund ihre metallhaltigen Füllungen im Rahmen einer Amalgamsanierung entfernen und diese durch körperverträglichere und vor allem ästhetischere Alternativen ersetzten.

Bei einer Amalgamsanierung werden alte Füllungen behutsam entfernt und die Kariesdefekte mit einem alternativen Füllungsmaterial, beispielsweise Kunststoff (Composite) oder Keramik, verschlossen.

Sie möchten persönlich von uns zum Thema Amalgamsanierung in Pinneberg beraten werden? Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis unter 04101 – 27474. Wir sind jederzeit gerne für Sie da.